Fahrschule Jürgen Schulz

Führerscheinklasse A

 

Mindestalter: 24 Jahre bei direktem Zugang
Mindestalter: 21 Jahre bei dreirädrigen Fahrzeugen mit Leistung über 15 kW

Mindestalter: 20 Jahre bei einem Vorbesitz A2 von mehr als 2 Jahren

Befristung: 15 Jahre

 

Schwere Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) über 44 kW Motorleistung

Einschluss: A2, A1, AM

Kommen Sie vorbei, lernen Sie uns kennen, testen Sie uns bei einem ersten "Benzingespräch".

Von Profis lernen:

Unsere Zweiradausbilder sind selbst erfahrene Motorradfahrer, die auch in ihrer Freizeit viel Spaß am Biken haben. Bei Ihren Überlandfahrten begleitet Sie Ihr Fahrlehrer selbstverständlich ebenfalls mit dem Motorrad.

Wir werden Sie professionell und sicher an das Motorradfahren heranführen.

Die Grundfahrübungen, z.B. Slalom, Bremsen und Kreisfahrt werden am Anfang Ihrer Ausbildung im Vordergrund stehen, bevor wir die Landstraße erFahren, die Autobahn meistern und zuletzt die Prüfung mit Spaß am Motorradfahren bestehen.

Eine Auswahl an verschiendenen Sitzbänken ermöglicht auch kleineren Bikern eine entspannte Führerscheinausbildung.

Für den Fahrunterricht steht Ihnen eine umfangreiche Motorradausrüstung in allen Größen zur Verfügung.

Unterrichtsinhalte Theorie:
 · 12 Doppelstunden Grundstoff (bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff)
 ·   4 Doppelstunden Zusatzstoff

Unterrichtsinhalte Praxis:
Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler- Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
· 5 Fahrstunden Überland
· 4 Fahrstunden Autobahn
· 3 Fahrstunden bei Dunkelheit

Bei Vorbesitz von A1 (Erteilung vor weniger als 2 Jahren)

· 3 Fahrstunden Überland
· 2 Fahrstunden Autobahn
· 1 Fahrstunde bei Dunkelheit

Beim Aufstieg der Klasse A2 nach Klasse A ist bei mindestens 2 jährigem Vorbesitz keine praktische Ausbildung vorgeschrieben; ebenso muss kein Theorieunterricht besucht werden. Der Fahrlehrer muss sich jedoch vor der praktischen Prüfung von den notwendigen Fähigkeiten und Kenntnissen des Fahrerlaubnisbewerbers überzeugen.











Fahrschule Jürgen Schulz